h2tn logo
Fordere von mir, und ich will dir die Nationen zum Erbteil geben, zu deinem Besitz die Enden der Erde. (Ps 2,8)

 

ERWECKUNG BRICHT UNTER DEN KINDERN AUS

Randy & Claudia Wilson (Wintoch)

19. Juni 2015

 

Für detailliertere
aktuelle Neuigkeiten & Bilder
schau den Blog an!

 

 

Spenden:

 

Monatsbudget: €9.500
Monatliche Unterstützung: €4.100

 

 

Kontoinh.: Healing 2 The Nations International
Bankname: Bank Austria
BIC: BKAUATWW
IBAN: AT11 12000 100 017 396 21

 

 

Büroadresse

 

Healing 2 The Nations Int'l
Kendlerstraße 27/12
A-1140 Wien

 

 

Telefon

Mali: (+223) 6669 2004
Öst.: (0699) 1900 9169

 

 

Online

Skype: healing2thenations

Unsere Webseite

Healing 2 Body & Soul

Facebook

YouTube

Gemeindeseite

 

 

Kalender:

23.-26.Juni   Wien

27.-29.Juni   St. Pölten

30.Juni-2.Juli   Linzer Gegend

3.-6.Juli   Wien

7.-13.Juli   Dornbirn

16.-23.Juli   Bellefontaine, MS

24.-27.Juli   Pleasanton, CA

31.Juli -2.Aug   Vista, CA

3.-9.Aug   Pasadena, CA

10.-14.Aug   Nashville, TN

15.-24.Aug   Kansas City, MO

25.-28.Aug   Bellefontaine, MS

29.Aug -14.Sep   Europa

30.Aug   OFFEN

6.Sep   Klagenfurt

13.Sep   OFFEN

 

 

 

Auf Englisch bestellen

 

Auf Deutsch bestellen

 

H2TNI ist eine in den USA registrierte gemeinnützige Organisation, sowie ein in Österreich registrierter Verein.

 

Dr. Claudia R. Wintoch
gehört zum apostolischen Team von
Harvest International Ministries (HIM - Gründer Che Ahn).

Freut euch auf den Bericht unserer Zeit mit Patricia King und Bruce & Cheryl Lindley in eurer Mailbox in den nächsten Tagen.

 

Wir stehen im Glauben für

  • einen neuen Toyota Pickup 20.000€
  • das Verschwinden unserer Schulden 5.500€
  • Flugtickets 3.400€
  • die Fertigstellung unseres dritten Gebäudes 7.000€
  • neue monatliche Unterstützer, damit unser Budget zu 100% hereinkommt

Wir erklären die Zeit des Mangels VORÜBER!


 

GOTT BRICHT ÜBER UNSERE GEBETSVERSAMMLUNG HEREIN

Gestern hatten wir unsere erste Gebetsversammlung seit unsere Besucher vor 10 Tagen abgereist sind, und wir hatten keine Ahnung, was Gott vorhatte und machen würde. Ich bin seit 12 Jahren in Mali und nahm vor 9 Jahren die ersten Straßenkinder auf, und habe immer davon geträumt zu sehen, was ich gestern sehen durfte

Es war ein Donnerstag wie jeder andere, als wir uns in unserem Wohnzimmer für Gebet und Lobpreis versammelten. Wir hatten gerade ein paar Probleme zwischen Kindern und Erwachsenen auf unserem Grundstück gelöst und begannen verspätet. Wir begannen damit "Herr, du bist gut" zu singen, und was mir sofort auffiel war, dass alle mitsangen, und ich konnte ihre lauten Stimmen hören wie nie zuvor. Wir sangen "Mein Erlöser lebt", und sie sangen laut mit starken Stimmen, hebten ihre Händer, tanzten und waren voller Freude. Sie wollten "Undignified" singen - ein freudvolles Tanzlied - und tanzen und priesen den Herrn voller Freiheit. Sie hebten ihre Stimmen, beteten laut und waren in Fürbitte vertieft.

Dann hebte Paul seine Stimme über ihre und begann mächtige Deklarationen zu machen; darüber, dass die Armut vorbei ist, dass wir nun in Gottes Versorgung und Überfluss leben, in Seiner Herrlichkeit und Seinem Reich und andere Verheißungen, die wir von ihm haben. Es war offensichtlich, dass er von Gott inspiriert war, und die Kinder reagierten mit genauso viel Glauben mit ihren Amen und lauten Rufen. Alle beteten laut weiter, tief in Gottes Gegenwart, und dann begannen sie einfach ihre eigenen Lieder zu singen, Gesichter und Arme zum Himmel gehoben, Augen geschlossen, in Anbetung. Alle fielen auf ihre Knie.

Das ging so eine Zeit lang weiter. Niemand schaute auf seine Uhr. Es war egal. Sie waren von der Gegenwart Gottes überwältigt. Dann stand Paul auf sagte, dass Randy und ich in die Mitte kommen sollten. Er sprach davon, dass sie unsere Arme stützen sollten, damit wir den Sieg haben, und alle griffen nach unseren Armen und hielten sie in die Höhe. Sie begannen alle kraftvoll für uns zu beten. Dann hob Paul seine Stimme über die anderen und betete für die Herrlichkeit Gottes. Das ist eines der Gebete, wo ich sofort reagiere, und ich sank unter dem Gesicht Seiner Herrlichkeit zu Boden. Eine Zeitlang versuchten sie mich hochzuhalten, bis sich mich auf meine Knien sinken ließen.

Während ich am Boden kniete, begann ich im Geist zu lachen. Und dann begann ich zu weinen, überwältigt von Liebe für meine Kinder. Ich begann meine Hände auf die Herzen der Kinder zu legen und einfach nur zu weinen im Gebet. Heiliger Geist berührte sie mächtig. Einige waren bereits aufgestanden und sanken direkt wieder zu Boden sobald ich sie berührte. Sie beteten immer noch mit lauter Stimme, hebten ihre Hände und Gesichter zum Himmel. Ich hatte es nie geschafft sie dazu zu bekommen mehr als ein paar Minuten auf einmal zu beten!

Für Paul betete ich als letztes. Und dann sagte eines der Kinder, dass wir für Paul beten sollten, und ein anderes hatte diesselbe Anweisung vom Heiligen Geist bekommen. So umringten unsere Kinder Paul und beteten für ihn, und er war mächtig berührt. Einige Kinder hatten Tränen, die ihnen übers Gesicht liefen, und ebenso Paul, der dann einige Kinder in die Arme nahm und festhielt. WOW!

Vor 20 Jahren hat Gott mich nach Mali berufen, und ich begann für diese Nation und sein Volk Fürbitte zu machen und zu weinen - eine Nation, in der ich noch nie gewesen war und Menschen, denen ich noch nie begegnet war. Ich weinte für die Malier, die jeden Tag in die Hölle kommen, da sie noch nie die Gute Nachricht gehört hatten, und schrie zum Herrn: "Sende mich!"

In den letzten 9 Jahren habe ich mein Leben für diese Jungs ausgegossen, damit sie aufwachsen und Gotte lieben, und hab gebetet und gebetet, so oft frustriert von ihrer fehlenden Leidenschaft und Unfähigkeit zu beten und anzubeten.

Ein Traum ist wahr geworden. Es ist eine Manifestation der neuen Ära, in der wir uns befinden. Viel ist bereits geschehen, wie ich nächstes Mal berichten werde, und es liegt noch so viel mehr vor uns.

Was hat dazu geführt? Was ist passiert, als Patricia King und Bruce & Cheryl Lindley bei uns waren? Ihr müsst noch ein bißchen mehr Geduld haben, da diese brandneuen Neuigkeiten diesen Bericht auf nächstes Mal verschoben haben. Ich will jetzt nur sagen, dass ihr Besuch absolut ausschlaggebend dafür war, dass wir zu neuen Höhen durchbrechen konnten, mehr noch als alle anderen Besucher zuvor.

Bitte betet für uns und unsere Kinder, dass sie nicht zur ihren alten Handlungsweisen zurückgehen, sondern immer höher und höher im Herrn gehen, auch wenn wir im Sommer nicht hier sein werden.

Bald mehr.

Mehr Fotos hier.

 

In Liebe zu IHM,

Claudia

 

Dezember 2014
Stehend von links: Suma, Adama, Saloum, Joseph, Florentin, Karim
Mitte: Randy, Claudia, Jérémie, André, Amadou, Fanta, Rokia, Paul
Sitzend von links: Youssouf, Adou, Hama, Boubacar, Bakary, Aaron, Sarata, Jonathan, Christian

orange - monatliche Unterstützung, rot - benötigte Unterstützung